Sonntag, 18. Juni 2017
Reiherfedern über den Helmen, oder auch: Mal wieder: Die historische Beschränktheit der Wikipedia
Bei diesem Beitrag hier ist alles richtig:

https://de.wikipedia.org/wiki/Rajputen

Und doch fehlt etwas ganz Wesentliches: Ursprünglich waren die Rajputen ein Stand, eine Hierarchiestufe innerhalb der indischen Kriegerkaste. Das Wort Raja bedeutet eigentlich Reiher (hier sehen wir die indogermanische Wurzel unserer eigenen Sprache), und Rajputen waren grundbesitzende berittene Krieger, die das besondere Privileg besaßen, eine Reiherfeder auf dem Helm zu tragen, in vielem europäischen Rittern vergleichbar, allerdings keine Lehnsmänner, sondern erbliche adlige Grundbesitzer. Über ihnen standen die Rajas und Ranis, vielleicht mit Grafen und Gräfinnen vergleichbar, und über denen die Maharajas und Maharanis, der Fürstenstand (darüber dann sehr viel später und bis zur englischen Eroberung der Mogulschah, der Mongolenkaiser aka Großmogul). Erst die Durchdringung Indiens mit Eindringlingen wie muslimischen Eroberern seit dem 08. Jahrhundert, dann den afghanischen Ghasnawiden, dann den Mongolen machte aus dem ursprünglichen Stand der Rajputen einen Stamm. Was auch mal wieder etwas über Ethnogenese sagt: Die Ethnisierung des Sozialen.

... comment