Donnerstag, 27. August 2020
Reibungsklettern
Ich hatte beim Klettern teils Tritte die etwa halb so groß waren wie der Nagel eines kleinen Fingers und Griffe von 2 cm Tiefe. Das reicht für einen stabilen Stand kaum noch aus, die Fortbewegung erfolgt dynamisch mit Kraftentwicklung aus diesen Ständen und aus der Ausnutzung der Reibung des Körpers am Gestein und der Spannungen, die der Körper zum Berg selber aufbaut . Das lässt sich nicht erklären, es ist Tat.

... link (0 Kommentare)   ... comment


Und wieder im blauen Licht unterwegs
Das Wetter scheint sich ja selbst übertreffen zu wollen, dieses polarisierte Licht powert einen ja regelrecht hoch, und so waren wir wieder auf der Höhe.


















Eine Vegetation, die aussieht wie Moos und schütteres Gras, aber aus zentimeterhohen Bäumchen besteht, Hochtundra.








Im Hintergrund ein liebgewonnener Großgrat, den ich unzählige Male, so auch heuer wieder in verschiedensten Routen durchklettert habe.



Völlig unbegangene Berge, wo sonst nie einer ist sind plötzlich übervölkert, während wir an unserem speziellen Platz allein sind.

... link (0 Kommentare)   ... comment