Mittwoch, 7. Februar 2024
Akimi
Akimi ist Japanerin, lebt seit Kurzem in Deutschland, spricht nicht gut deutsch, stammt aber aus einer Bildungsschicht und möchte daher gerne ein gehobenes Deutsch sprechen, was nicht immer gut klappt. Etwa, wenn sie sagt: "Ich kann mir keine Unüberlegenheiten leisten."


Sie hat eine Freundin, die Hebamme ist, und das klingt dann so: "Sie arbeitet als Gebärmutter".

Nachdem ich erlebt habe, wie in den Neunzigern, als ostasiatische Schriftzeichen auf TShirts dernier crie waren Japaner sich über entsprechend gekleidete Deutsche scheckig lachten (was stand da drauf? Ich bin ein Arschloch? Ich mag meinen Pudding nicht, aber ich esse ihn trotzdem? Langnasen sind blöd?) erscheint mir ein wohlwollendes Schmunzeln angebracht. Zumal es ungeheuer schwierig sein dürfte, deren Sprache zu lernen.

... comment

 
So ungeheuer schwierig ist Japanisch gar nicht.

So gibt es keine grammatischen Geschlechtsbezüge bei Substantiven, ja gar keine grammatischen Geschlechtsunterschiede, nicht mal Artikel. Außerdem muss die Verbform nicht hinsichtlich Numerus, Kasus und Genus konjugiert werden, sondern nur, wenn sich etwa Zeit- oder Höflichkeitsebene verändern. Die Aussprache der 45 japanischen Silben ändert sich fast nie. Noch wichtiger: Japanisch ist keine tonale Sprache wie z.B. Chinesisch. So muss nicht für jede Silbe ein spezieller Ton gelernt werden.

Schwierig wird es erst mit den Kanji-Schriftzeichen. Es gibt zwar Zehntausende davon, doch mit etwa 2000 kann man Zeitung lesen. Außerdem gibt es Symbole, die in anderen Symbolen als Grundbild wieder auftauchen, was das Memorieren erleichtert. Bei zusammengesetzten Substantiven kann man so oft die Bedeutung erraten.

... link  

 
Also, Hiragana oder Katakana zu SCHREIBEN stelle ich mir echt schwierig vor. Jedenfalls kein Vergleich mit der lateinischen Schrift, und ich hatte schon mit Arabisch sehr große Schwierigkeiten.

... link  

 
Die JapanerInnen sind stolze und perfektionistische Menschen. Da leistet man sich halt keine Unüberlegenheiten;-)

... link  

 
*ROFL*

... link  

 
Bei allen indogermanischen Sprachen gibt es einen gemeinsamen Grundwortstamm, und bei den semitischen zumindest Begrifflichkeiten, die ich kenne. Das fällt bei ostasiatischen Sprachen völlig weg. Vom Vokabular da reinzukommen stelle ich mir schwierig vor. Aber ich habe ja als Kind auch Sprechen von null an gelernt;-)

... link  

 
Aber es ist immer wieder schön, kichernden Japanerinnen den Weg zum Hofbräuhaus auf Japanisch zu erklären.

... link  

 
Vielleicht ja besser zu verstehen als Bayerisch nach stärkerem Bierkonsum.

... link  

 
Imoaschoa, sagt der Bayer (Ich meine schon auch).

... link  

 
Ein Pegida-Sachse kommt nach München und sieht, wie Polizisten eine Straßenblockade von Umweltaktivisten abräumen. "Eiverbibsch, gänsefleisch ma sagen was sie da machen?" fragt er, und ein Polizist antwortet "Rama dama!" (räumen tun wir).

Er versteht nichts und wendet sich an einen Passanten. Der sagt "Rama dans!"´(räumen tuns).

"Eiverbibsch, so weit isses schon mit die Islamisierung?"

... link  

 
Gommt e Saggse in ne Bar und fragt: Griecht man hier Rum?
Antwort: Na, hier setzt man sich anständig hin!

... link  

 
Spendensammler von Oxfam: Was denken Sie über Angola?

An Gola gönnt i mi dodsaufe.

... link  

 
Den kenne ich mit Reisebüro und Amrum;-)

... link  


... comment
 
Unterlegenheitsfehler sind bei euch wohl nicht das Problem.
https://www.youtube.com/watch?v=UR_OQTWoI2w

Wann erklären bersarin und che den Dummchen dieser Welt das Interview des Jahres?

... link  

 
Wie schafft manhartsberg es, aus der Zwangsjacke heraus eine Tastatur zu bedienen?

... link  


... comment
 
Da ist wohl jemand nicht mit der Säuberung und Reinhaltung seines Blogs ausgelastet.
Aber schön, dass ihr so harmonisch mit einer Stimme sprecht. Dafür, dass ihr euch nichtmal kennt.

Aber gut war der schon.. In Wahrheit hat P. allerdings behauptet, dass wieder mal Österreicher schuld sind.

... link  

 
Während Du weiterhin munter Deinen Müll beim Chronisten ablegst, der angeblich tot ist, und Du behauptest, davon erfahren zu haben.

Was bist Du eigentlich für ein Mensch?

... link  

 
Diese harmonische eine Stimme ergibt sich daraus, dass Du mit einer derartigen Penetranz Deinen dummdreisten Scheiß absonderst dass die Antworten darauf dann halt auch ziemlich einheitlich ausfallen.

... link  

 
Da hilft auch kein Umerziehunglager mehr ;-)

... link  

 
Einerseits - andererseits
Stimmt die Todesnachricht, ergibt sich: Man kann die manhartsberg mit Fug und Recht als virtuelle Leichenfledderin bezeichnen.

Oder stimmt sie nicht ist sie eine Mischung aus Hochstaplerin und Adabei.

Einen beider Mäntel muss sie sich anziehen.

... link  

 
Sehr treffend beschrieben.

... link  

 
are, was meinst Du mit Hochstaplerin?
avantgarde, sei einmal fair, Du kommst dem Chronisten mit dem StGB, che erzählt was von Volksverhetzung, aber sonst nichts und ich bin der missratene Mensch.

... link  

 
Ich habe den Chronisten einfach ignoriert. Ich komme ihm mit gar nichts.

Du behauptest, er sei tot, postest bei ihm aber fröhlich weiter Deinen Mist, als sei nichts geschehen.

Kannst selbst entscheiden, was Du bist.

PS: Nachdem Du keinerlei Beweise für Deine Behauptung gebracht hast, dass der Chronist gestorben ist, werde ich bei mir den entsprechenden Kommentarthread löschen. Und künftig jedwede Kommentarversuche Deinerseits.

... link  

 
Wer langsam lernt

https://www.tresorsdumonde.fr/wp-content/uploads/2016/11/Vallee-du-Fango1.jpg

... link  

 
Der löscht nicht bei mir. Scheinbar verstehst Du wirklich nichts.

... link  

 
Mit wem hat sich der chronist angelegt?

... link  

 
Er hat einige Promis durchbeleidigt, und aus dem Bereich gab es dann eine Strafanzeige.

... link  

 
Werden hiesige Blogger betreffende Strafanzeigen an ihre Kollegen und deren Kommentatoren weitergeleitet?

... link  

 
Werden Todesnachrichten über Blogger an ihr Kommentariat weitergeleitet?

... link  

 
Das kann ich nicht pauschal beantworten. An mich persönlich ist nichts weitergeleitet worden.

... link  

 
Woher weißt Du dann aber, dass er tot ist?

... link  

 
che, Du bist weder feige noch hinterhältig, hast auch noch eine journalistische Vergangenheit, von der bei dct ganz zu schweigen. Und hier willst Du Dich dumm stellen?

... link  

 
Kennst Du Thorsten Haupts?

... link  

 
Ja, kenne ich, wieso?

... link  

 
Weil der Chronist ihn wegen seiner Erkrankung via V. Braun kontaktieren wollte. Und ihm Hilfe anbieten. Mir ist schon klar, dass ihr mich blöd sterben lassen könnt. Aber ob das viele Punkte bringt, weniger. Hochmut, Demut, Wermut. Hauptsache Artemisia. Schönes Wochenende.

... link  

 
Sagt wer? Heute kriegst du die Medaille als Munkelweltmeister. Du sagst was und gleichzeitig sagst du es nicht.

... link  

 
Worauf beziehst Du Dich?

... link  

 
Auf deinen Text 9.31 Uhr von Stand 10.10 Uhr, bevor du das restliche gruselig wirre Zeug dazugemalt hast: "Weil der Chronist ihn wegen seiner Erkrankung via V. Braun kontaktieren wollte. Und ihm Hilfe anbieten."

Der Chronist wollte Braun kontaktieren wegen 'seiner' Erkrankung? Wessen, Haupts seine? Und das sagt wer bei welcher Gelegenheit?

... link  

 
Ich habe den Chronisten damals auf Haupts' hier erwähnte Erkrankung hingewiesen und er wollte über Herrn Braun Kontakt zu ihm aufnehmen. Freunden hat er ja mit seiner von euch verspotteten Mixtur helfen können.

... link  

 
"Hier erwähnte Erkrankung"; wer hat das gesagt? Da müsste sich ja Haupts selbst irgendwo geäußert haben. Wo? Das klingt schon nach der nächsten Räuberpistole.
- Chronist war ja auch schon abwechselnd erwiesenermaßen tot, als gefährlicher Verbrecher verhaftet oder von Aliens entführt.

... link  

 
Ach fritz, Du kannst das natürlich alles ins Lächerliche ziehen. Dich über den Tod von Menschen, auch wenn sie Dir unsympathisch sind, lustig zu machen, hätte ich Dir nicht zugetraut. Der Hinweis war für che gedacht, falls er bei jemandem nachfragen will. Oder ihr amüsiert euch einfach gemeinsam.

... link  

 
Jemand ist tot? Dritter Versuch: Bitte, bitte, und mit Zuckerstreusel obendrauf, zähl doch bitte einfach mal die Fakten der Reihe nach auf wie ein großes Mädchen und bring mich auf den aktuellen Stand. Ich mag die Jungs aus alter Verbundenheit. Danke.

... link  

 
@manhartsberg: "Weil der Chronist ihn wegen seiner Erkrankung via V. Braun kontaktieren wollte. Und ihm Hilfe anbieten. Mir ist schon klar, dass ihr mich blöd sterben lassen könnt. Aber ob das viele Punkte bringt, weniger. Hochmut, Demut, Wermut. Hauptsache Artemisia. Schönes Wochenende.

Ich habe den Chronisten damals auf Haupts' hier erwähnte Erkrankung hingewiesen und er wollte über Herrn Braun Kontakt zu ihm aufnehmen. Freunden hat er ja mit seiner von euch verspotteten Mixtur helfen können.

Ach fritz, Du kannst das natürlich alles ins Lächerliche ziehen. Dich über den Tod von Menschen, auch wenn sie Dir unsympathisch sind, lustig zu machen, hätte ich Dir nicht zugetraut. Der Hinweis war für che gedacht, falls er bei jemandem nachfragen will. Oder ihr amüsiert euch einfach gemeinsam." ......... Das ist so wirr, dass mir nur ein großes "Häääähhhhh?" einfällt. Und was soll dieses "Ihr", mit dem Du ja fritz_, avantgarde, Bersarin, are und andere als Gruppe anredest, obwohl "wir" das nicht sind, es hier kein gemeinsames "wir" gibt.

Es sei denn, Du konstruierst eine Gruppe über die Nichtzustimmung zu einer Verschwörungserzählung. Wenn Du das aber tust bist Du schon tief drin in der schönsten Paranoia.

... link  

 
Mit ihr meinte ich da nur Dich und fritz, sorry, aber ich fand das mit den Aliens und dem Verbrecher etc. nicht witzig. Der Chronist war nicht nur auf blogger.de unterwegs, hatte aber auch die Mailadressen von einigen Kommentatoren hier. Herrn Haupts wollte er halt seinen Schwarzkümmel anbieten. Also kannst Du bei dem nachfragen. Was bitte ist daran so wirr?

Und zur Verschwörungserzählung: Die freigeklagten und entschwärzten RKI- und Expertenratpapiere halte ich für geeignet, die eine oder andere feste Überzeugung hinsichtlich Corona ein klein wenig zu erschüttern.

... link  

 
Ich nicht. Nullinger.

... link  

 
Nu weiß ich immer noch nicht, ob es jemand von den alten Kämpen dahingerafft hat, und wenn ja, wie viele.

Eure Rede sei: Ja, ja; nein, nein. Was darüber ist, das ist vom Übel. <-- Deswegen mag ich die Lutherbibel, weil sie poetisch noch nicht ganz totgedeutscht ist, aber eher nicht die verschlimmbesserte von 2017. Amen!

... link  

 
@manhartsberg" Herrn Haupts wollte er halt seinen Schwarzkümmel anbieten. Also kannst Du bei dem nachfragen. Was bitte ist daran so wirr?" --------

Thorsten Haupts ist jemand, den ich in dem Sinne "kenne", als dass ich jahrelang seine Kommentare auf rebellmarkt gelesen habe und so etwa über den Hintergrund dieses Mannes im Bilde bin. Weder kenne ich ihn persönlich, noch habe ich seine Emailadresse. Wie soll ich da nachfragen? Und was soll ich ihn konkret fragen? Sehr viel näherliegend wäre es, wenn Du erläutern würdest, woher Du weißt, dass der Chronist tot sei.

... link  

 
Wie gesagt, er war nicht nur auf blogger.de aktiv.
Aber warum spielt es für Dich eine Rolle, woher ich es weiß? Mit Deinem Background ist es Dir ein Leichtes, selbst das herauszufinden. Du hast ja auch die Anzeige ins Spiel gebracht. Deine Wertschätzung für ihn erschien mir auf den ersten Blick begrenzt. Ich gebe aber zu - Du kannst es gerne wieder Paranoia nennen - dass ich manches Mal das Gefühl hatte, ihr kennt euch alle und wollt mich nur verarschen. Dazu stehe ich aber und finde es auch nicht weiter verwunderlich in Anbetracht meiner Situation während der Corona-Jahre.

... link  

 
@" Mit Deinem Background ist es Dir ein Leichtes, selbst das herauszufinden." --- Nö, es ist mir unmöglich. Lassen wir das, diese ganze "Diskussion" führt zu nichts.

... link  

 
Unmöglich? Woher weißt Du dann von einer Anzeige?

... link  

 
Weil mir das mitgeteilt wurde.
Lassen wir das Ganze, es führt echt zu nichts.

... link  

 
@"Deine Wertschätzung für ihn erschien mir auf den ersten Blick begrenzt." ------ Sie ist überhaupt nicht vorhanden. Auf meinem Blog erschien er als Troll und Stalker, so willkommen und so geschätzt wie ein Schwarm Fliegen.

Auf seinem Blog hat er einerseits russische Kriegspropaganda betrieben und zum Anderen Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens beschimpft und beleidigt. Das führte dann wohl auch zu jener Anzeige, wenn ich das richtig verstanden habe.

... link  

 
Gut, Dein Blog ist natürlich Deine Sache, da hättest Du ihn aber auch problemlos abstellen können. Kriegspropaganda mag ich von keiner Seite, genausowenig wie exzessive Beschimpfungen von wem auch immer, wie Sie auch bei Dir doch ab und an gerne praktiziert werden. Vielleicht war das auch der Grund, warum Du nicht eher gelöscht hast.
Was aber Corona anbelangt, müssten Du und auch andere Mitleser oder -kommentierer eigentlich nach dem heutigen Stand der Dinge einräumen, dass er mit vielen Kritikpunkten richtig lag.
Dass der Ton auch auf seinen anderen internationalen Social Media-Kanälen ein rauer war, weiß ich mittlerweile (dass es durchaus anders geht, habe ich zufällig durch Herrn Haupts auf einem Blog von Alan Posener entdeckt), dort, also auf den ersteren, wurde aber die Nachricht über seinen Tod mit Bestürzung, Trauer und echter Anteilnahme aufgenommen. Blogger.de ist da wohl anders.

... link  

 
@manhartsberg: Diese Art von Getrickse, Ranseiern und Insinuieren, daß ein Verschwörungsideologie in irgend einem Punkt richtig lag, ist es eben, was Dich derart unappetitlich macht. Was dieser durchgeknallte im verschwörungsideologischen wie auch psychiatrischen Sinne paranoide Chronist von sich gab, war der entsetzliche Blödsinn eines schwer in seiner Wahrnehmung gestörten Menschen. Rückblickend zeigt sich um so mehr, daß es sehr richtig war, dieser Gestalt möglichst früh zu widersprechen.

... link  

 
Mir liegt keine verlässliche Nachricht über den Tod des Chronisten vor, außer dem Herumgeraune von manhartsberg.

... link  

 
@manhartsberg: "Was aber Corona anbelangt, müssten Du und auch andere Mitleser oder -kommentierer eigentlich nach dem heutigen Stand der Dinge einräumen, dass er mit vielen Kritikpunkten richtig lag." Er lag in allem falsch. Auch 2024 ist das, was er schrieb, solch ein abstruser Blödsinn, wie es das 2020 war.


"Dass der Ton auch auf seinen anderen internationalen Social Media-Kanälen ein rauer war, weiß ich mittlerweile (dass es durchaus anders geht, habe ich zufällig durch Herrn Haupts auf einem Blog von Alan Posener entdeckt), dort, also auf den ersteren, wurde aber die Nachricht über seinen Tod mit Bestürzung, Trauer und echter Anteilnahme aufgenommen. Blogger.de ist da wohl anders." ------


"rauer Tonfall" bedeutet hier, dass das Massaker von Butcha als "Aktionstheater" verniedlicht wurde und ein von den Haag gesuchter Kriegsverbrecher, ein Massenmörder, der ein voll besetztes Passagierflugzeug abgeschossen hat, mit seinen Hetzbeiträgen affirmierend verlinkt wurde, und dass eine deutsche Satirikerin mit einem Naziverbrecher gleichgesetzt wurde. Das letzte, was ich von Thorsten Haupts gelesen habe war ein Kommentar auf rebellmarkt von 2022, kann auch 2020 gewesen sein, der sich nicht mit dem Chronisten beschäftigte. Wenn es so etwas geben sollte, dann bitte Beleg!

... link  

 
Die Haupts/ Posener-Sache war als Beispiel für eine ernsthafte Auseinandersetzung (dort zum Thema Islam) ohne rauen (d.h. in diesem Fall ohne beleidigende ad personam Angriffe) Tonfall erwähnt und hatte sonst keinen Bezug zum Chronisten.
Avantgarde, ich kann die Verlässlichkeit Deiner Nachrichten nicht beurteilen, sehe aber auch keine Veranlassung, die Nachrufe seiner Freunde und Mitarbeiter hier zu verlinken. Ich kann Dir aber versichern, dass mir einer seiner Bekannten hier in A, den ich vor kurzem aufgesucht habe, die Sachlage bestätigt hat. Es sei Dir unbenommen, das weiterhin als Geraune meinerseits zu verbuchen.
bersarin, auf Deine psychiatrische Expertise möchte ich nicht weiter eingehen.

... link  

 
Danke für die Auskunft.

... link  

 
Wie immer, wenn manhartsberg nach Belegen gefragt wird: Nichts.

... link  

 
Na klar, sie hat Belege, teilt sie aber nicht.
Daher auf österreichisch: Geh scheißen, manhartsberg.

Was den rauen Tonfall betrifft: "Pharmastricher" halte ich schon für reichlich "ad personam", und das mutmaßliche Hinscheiden von mir persönlich nicht bekannten Spinnern, die mich so bezeichnen, löst bei mir keinen Tränenfluss aus.

... link  

 
Mich nannte er "Oligarchenstricher" und die militante Linke, die Autonomen, "Die Infantilen", "Merkels Wadenbeißer", "Systemaffirmierer" und "Spießer", einen Begriff, den er auch auf alle anwandte, die nicht den Coronaverschwörungsmythos glauben und meine aus Medscape wiedergegebenen Vorschläge, Covid mit gängigen Chemotherapeutika aus der Krebs- Rheuma- und Asthmatherapie zu behandeln als "Totspritzen". Besonders bedankte er sich für die "Aufklärungsarbeit" und die "Enthüllungen" eines Autors, der im Umfeld der Qanon-Verschwörungsparanoiker argumentierte. Sarah Bosetti nannte er "Rolanda Freisler".

... link  

 
Man muss dazu wissen, dass Promis hochbezahlte Anwälte haben, die (bzw. ihre Leute) das Netz systematisch nach justiziablen Beleidigungen abgrasen.

... link  

 
Che, schreibst du dir das etwa auf, "er hat mich 2020 dies und das genannt", und hast eine Liste gemacht, die du griffbereit hast?

Das wäre ziemlich verstörend. Ich hätte von all diesen Kniebieseleien längst mehr vergessen, als je gesagt wurde.

Wenn ihr hier vom Leder gezogen habt, einschließlich Ziwo, seid ihr euch m.E. mit dem Chronisten gegenseitig nicht viel schuldig geblieben. Beide Positionen waren unversöhnlich, ruppig, selbstgefällig und hatten die Weisheit mit Löffeln gefressen. Und aus heutiger Sicht hatte keineswegs der eine immer recht und der andere immer unrecht.

... link  

 
Was Frau manhartsberg angeht, habe zumindest ich keinen Grund, ihr nicht zu glauben, wenn sie sagt, sie hat Nachrufe gelesen und mit jemandem gesprochen, der ihn persönlich kannte. Wo soll da das Motiv sein, in so einer Sache zu schwindeln? In welchen Kreisen verkehrt ihr sonst, dass ihr das für möglich haltet, mein Gott?

Das wäre ein übler Kindergarten, da käme ich keine Sekunde drauf, so eine simple - und traurige - Nachricht von einer erwachsenen Person in Zweifel zu ziehen.

... link  

 
"Che, schreibst du dir das etwa auf, "er hat mich 2020 dies und das genannt", und hast eine Liste gemacht, die du griffbereit hast?"

Mitnichten und - neffen, ich habe ein fotografisches Ereignis für gesprochene und geschriebene Sätze und kann nicht nachvollziehen, wie man sich an so etwas nicht erinnern kann. Viele Diskussionen, die ich in den 1980ern geführt hatte und die an irgendeiner Stelle abbrachen würde ich gerne weiterführen und bedaure sehr, dass ich für so etwas keine Gesprächspartner finde. Was nach 1990 passiert ist ist für mich ohnehin "eben erst".


Ich habe keinen Grund an der Aussage von Frau Manhartsberg zu zweifeln, sie habe Nachrufe gelesen und mit jemandem gesprochen, der ihn persönlich kannte. Nur kam das so erst jetzt von ihr, und ich halte sie für einer der unzuverlässigsten Erzählerinnen, die mir je über den Weg gelaufen sind. Bei allem Dissenz gegenüber dem Chronisten finde ich es auch traurig, wenn er verstorben ist, dies allerdings im Sinne eines "liebet eure Feinde". Und dann allerdings um so pietätloser, wenn Manhartsberg im Wissen dass er tot ist sein Blog einfach nolens volens weiterführt.

... link  

 
Pietätlos finde ich hier auch einiges. Längere Zeit dachte ich wirklich, er sei absichtlich von der Bildfläche verschwunden, aber nicht wegen eurer "Anzeige", sondern aufgrund von Problemen in seiner zweiten Heimat. Auch Nachrufe kann man inszenieren. Details sind meinem Kontakt nicht bekannt. Aber wie gesagt, hättest Du ernsthaftes Interesse, überstiegen Deine Recherchefähigkeiten die meinen sicher bei weitem.
Totspritzen hast übrigens Du mit Verweis auf some1 verwendet.
Abgesehen davon würde mich Deine jetzige Einschätzung von Velazquez (DEFUSE-Theorie: "Eine übertragbare Impfung soll gerade nicht töten, sondern sich nur rasant in der gesamten Tierpopulation ausbreiten. Dummerweise haben Fledermäuse ein sehr viel potenteres Immunsystem als Menschen. Wenn etwas, das eigentlich für Fledermäuse konzipiert war, auf den Menschen überspringt, so erzeugt dies in der Tat höhere Inflammationswerte, die für Gesunde verkraftbar, für Vulnerable und Vorerkrankte jedoch sehr gefährlich sein können. Also exakt das, was wir bei Corona gesehen haben: Ältere, vorerkrankte und Übergewichtige kann es sehr hart treffen - auf Bevölkerungsebene ist eine besonders "hohe Mortalität" allerdings nicht zu beobachten. Nur eine irre Ausbreitung. Wie schon das RKI in seiner Sitzung am 26. Februar feststellt: Der Ausbruch in China war trotz Lockdown nicht zu stoppen.") und Füllmich (wurde er von Fischer-Feurstein und ev. Hintermännern gelinkt) interessieren.
Was übrigens unzuverlässige Erzähler anbelangt, die sitzen doch zuhauf hier auf blogger.de, löschen ihre Schwänke gleich wieder oder machen gar in aller Öffentlichkeit einen auf Meggenhofener Bauerntheater und lügen frech herum, also spar Dir die Unterstellung.

... link  

 
Che, dass der eine oder die andere sich in Situation xy nicht so verhält, wie man es erwarten würde, kann spooky sein, aber für den anderen sein normales Verhalten abbilden, aus dem man überhaupt keine weiteren Schlüsse ziehen kann.

Ist auch nicht wichtig. Wir haben es eben ein bisschen wie Schrödingers Katze, Schrödingers Chronist. Solange keiner den Deckel aufmacht, ist die Katze tot und lebendig.

... link  

 
Dabei sollten wir es belassen;-)

... link  

 
Velazquez und Füllmich interessieren mich nicht, der Chronist interessierte nur, weil er sich auf meinem Blog breitgemacht hatte und mich nach seinem Rauswurf andauernd verlinkte und kommentierte.


Ja, doch, die Gemälde von Diego Velasquez mag ich.

https://www.google.de/search?sca_esv=7862074f9a973cbd&sxsrf=ADLYWIJOlYrrna20tYcvTacALNvZIcWrhQ:1717669233309&q=Las+Meninas&stick=H4sIAAAAAAAAAONgFuLQz9U3yLY0qlTiBLEM01Pik7WUspOt9Msyi0sTc-ITi0qQmJnFJVbl-UXZxYtYuX0SixV8U_My8xKLd7AyAgBO1SDATAAAAA&sa=X&ved=2ahUKEwjaxfjD4MaGAxXVBNsEHTcFHowQgOQBegQIOBAE&biw=1592&bih=778&dpr=1

... link  

 
Also interessiert Dich Corona auch nicht mehr.

... link  

 
Und bei Füllmich, nomen est omen, hoffe ich, dass er seine verdiente Strafe bekommt.

https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/braunschweig_harz_goettingen/Wegen-Fluchtgefahr-Goettinger-Anwalt-Fuellmich-muss-in-U-Haft-bleiben,aktuellbraunschweig12276.html

... link  

 
Zumindest interessieren mich keine verschwörologischen Spekulationen um Corona im Stile der "Man made Aids" These des KGB.

Und ich glaube grundsätzlich keinem Russland-China-Influenzer-Blog wie multipolar.

... link  

 
Und Du wunderst Dich, manhartsberg, daß man Dich nach Deinem jahrelangen Geseiere und Deinem zu 98 Prozent steindummen Herumgequatsche hier nicht wirklich ernst nimmt und auch keine Lust hat, mit Dir hier nachträglich die Corona-Zeit aufzuarbeiten? Das ist etwa so als wollte man mit jemandem, der die Mondlandung leugnet, sich über bemannte Raumfahrt austauschen oder mit jemandem, der ein Anhänger der Hohlerdetheorie ist über Geophysik debattieren. Das wird nicht gut gelingen.

... link  

 
Und ich verstehe langsam die Leute, die wg. Nullbock auf querschießende Dummfasler ihre Diskussionen in geschlossenen Whatsapp- Facebook- oder Instragram-Kommunen führen immer besser. Die Bloggosphäre als Agora wird durch Leute wie manhartsberg beschädigt.

... link  

 
"che2001, Donnerstag, 6. Juni 2024, 12:09
Dabei sollten wir es belassen;-)"

Aus Erfahrung würde ich nicht darauf wetten! ;-)

... link  

 
"Die Bloggosphäre als Agora wird durch Leute wie manhartsberg beschädigt."

Leute wie ... finde ich eine schreckliche Formulierung, weil du damit irgendeine nerdige Exzentrikerin vom Waldrand vors Loch schiebst für Erfahrungen deines halben Lebens mit wer weiß wem.

Dieses Klassekeilephänomen gegen xyz1 oder xyz2 etc. (um schlimmere Worte wie erregende "manhunt" zu vermeiden), verstört mich übrigens auch.

Möchte jemand Kaffee?

... link  

 
Danke für die 2 Prozent!

... link  

 
Schon klar: Seit (mindestens) vier Jahren Verschwörungsmülllinks in die Blogs anderer kippen und dann rumjammern.

Zum letzten Mal: Natürlich wurden im Umgang mit Covid Fehler gemacht. Die wurden hier, bei mir und anderswo auch kritisch benannt. Einige Schutzmaßnahmen mögen überzogen gewesen sein, im Wesentlichen waren sie es aber nicht. Die Impfungen waren gut und richtig. Dass einige wenige damit gesundheitliche Probleme haben könnten, war bei Zigmillionen Impfungen nicht zu vermeiden.

Covid war kein harmloser Schnupfen, daran sind viele Menschen gestorben. Ohne Schutzmaßnahmen und Impfungen wären es Hunderttausende mehr gewesen.

Mit haltlosen Verschwörungstheorien wurde enorm viel Kohle gemacht. Es scheint allerdings so zu sein, dass Typen wie Füllmich die eigenen Leute betrügen können, ohne dass die das kümmert (ist offenbar das Trump-Phänomen). Der sitzt jedenfalls völlig zu Recht.

Wer Impfpässe fälscht bzw. falsch ausstellt, sollte sich auch nicht beschweren. Das ist nämlich kriminell und gefährdet das Leben und die Gesundheit anderer.

... link  

 
Rumjammern? Habe Dich doch gar nicht um eine Antwort gebeten, trotzdem danke. Leider ploppen gerade mehrere von den "einigen wenigen" gesundheitlichen Problemen in meinem Umfeld auf. Das kann auch Zufall sein, schon klar. Wenn sich an Deiner Einstellung nichts geändert hat, auch ok. Von fritz kam immerhin "Und aus heutiger Sicht hatte keineswegs der eine immer recht und der andere immer unrecht." Gruß vom Waldrand.

... link  

 
@fritz "finde ich eine schreckliche Formulierung, weil du damit irgendeine nerdige Exzentrikerin vom Waldrand vors Loch schiebst für Erfahrungen deines halben Lebens mit wer weiß wem." --- Damit hast Du allerdings Recht.

... link  

 
" Das ist etwa so als wollte man mit jemandem, der die Mondlandung leugnet, sich über bemannte Raumfahrt austauschen oder mit jemandem, der ein Anhänger der Hohlerdetheorie ist über Geophysik debattieren."


Oder mit Holocaustleugnern einen Friedensplan für Nahost besprechen.

... link  

 
manhartsberg, es ist mir dermaßen wurscht, wen du um Antwort bittest oder nicht. Du belästigst seit vier Jahren mit deinem Müll verschiedene Blogs hier, und bei einem bist du erwiesenermaßen eine Stalkerin.

Du hast Pietät angesichts des von dir behaupteten - und bis dato nicht belegten - Ablebens eines Bloggers eingefordert, der nicht nur che und mich auf justiziable Art beleidigt hat. Der aber auch ungefiltert Putinpropaganda verbreitet hat und gar behauptete, das Massaker von Bucha sei von der Ukraine als Theater inszeniert worden. Soviel zur Pietät angesichts all dieser Opfer.

Mit "Klassenkeile" hat das rein gar nichts zu tun. Wer andere systematisch nervt, kriegt eben kontra.

... link  

 
Aber wir können mal kurz zusammenfassen, was die Coronaleugner alles abgelehnt haben:

1) PCR-Tests, also jede Möglichkeit, Infektionen zu erkennen.
2) Jegliche Schutzmaßnahmen (Maske, Quarantäne, Kontaktbeschränkungen etc.)
3) Impfung

Stattdessen wurden Scharlatanerien gefordert, vom Hydroxychloroquin über Schwarzkümmel zu wasweißichnochalles.

Und diese Leute wollen jetzt Corona aufarbeiten (und ihren Stuss weiter verbreiten), weil sie jemanden kennen, der jemanden kennt, der sich nicht wohl fühlt.

... link  

 
Wenn das Deine Sicht der Dinge ist, aber das hättest Du auch ohne Verspotten der Geschädigten am Schluss hinbekommen. Schau Dir mal die Prozesse an, die die führen müssen.

... link  

 
Manhartsberg, Leute, die sich derart äußern, daß man ihre Entäußerungen ohne große Mühe zwischen steindumm, strohdumm, schweinedumm, schwerdumm und grenzdebildumm jedesmal einsortieren kann, sollten sich nicht darüber beklagen, daß man das benennt, was evident der Fall ist, sondern vielmehr daran arbeiten, das eigene Denken und vor allem die eigene sprachliche Performanz zu verbessern. Beklagenswert ist allenfalls der Umstand, daß nicht auch noch der Ausdruck sprunzen- und blunzendumm dort steht.

Es ist nunmal so, manhartsberg: Erst den Leuten in den Saal scheißen und ihnen dumm kommen und sich dann darüber beschweren, daß sich dieses In-den-Saal-Scheißen ein Gastgeber und auch seine Gäste nicht bieten lassen und sich also dagegen zur Wehr setzen, ist reflexiv genommen eher ungünstig.

... link  

 
Da findet kein "Verspotten der Geschädigten am Schluss" statt, gemeint bist nur Du, manhartsberg, deren Verhalten als unerträglich und infantil (vom Reifegrat eher so U7 ) rüberkommt, nämlich grundsätzlich niemals bereit, für irgendetwas selber Verantwortung übernehmen zu wollen. Keine Maske tragen, aber ins Restaurant gelassen werden wollen, auch wenn Du wen ansteckst. Das Blog eines Toten weiterzubenutzen, aber auf Pietätlosigkeitsvorwürfe mit "selber! Selber! Ättenättendädä!" antworten. Usw, es lässt sich endlos fortführen.

... link  

 
Freu Dich! Günstig ist dafür die Gelegenheit, mit Deinem gesammelten und liebevoll abgestaubten Dummselsortiment vor der versammelten Performanzelite zu brillieren.

... link  

 
QED.

... link  

 
Wie auch immer. Was ich aber wirklich gerne verstehen möchte, ist, wie ihr die zahlreichen Nebenwirkungen so nonchalant unter vernachlässigbare Kollateralschäden verbuchen könnt.

... link  

 
Natürlich ging es nicht um die Menschen, die tatsächlich Impfschäden erlitten haben. Bei Zigmillionen Geimpfter gibt es die selbstredend.

Es geht um die Leute, die jede Erkrankung auf eine Impfung schieben möchten und das instrumentalisieren. Ein Sportler stirbt an einem Herzinfarkt? Kann ja nur geimpft gewesen sein *raun*. Nur sind Sportler natürlich auch vor Covid schon an einem Herzinfarkt gestorben.

Viel häufiger sind allerdings Menschen, die einen schweren Coronaverlauf hatten und mit jahrelangen Folgen zu kämpfen haben. Ohne Schutzmaßnahmen und Impfung wären das viele mehr gewesen. Eine ungebremste Pandemie sorgt natürlich auch für mehr Mutationen, die auch gefährlicher als Delta hätten ausfallen können. Dies blenden die Impfgegner natürlich völlig aus.

Das Recht, ungeimpft bzw. ungetestet ein Gasthaus besuchen zu können, ist halt wichtiger als die Gesundheit anderer.

Während du, manhartsberg, völlig irrelevant bist, haben einflussreiche Schwurbler dazu beigetragen, dass sich Menschen nicht haben impfen lassen und dadurch nicht nur sich, sondern andere gefährdet haben. Das ist nicht harmlos.

... link  

 
Wem das Verstehen nicht gegeben ist wird nie etwas verstehen. Amen.

... link  

 
avantgarde, ich meine keine Sportler mit Herzinfarkt und kann Dich nur nochmal auf die anhängigen Prozesse und den Umgang mit den Klägern hinweisen. Dein gebetsmühlenartig wiederholtes Gasthausproblem wird auch nach der hundertsten Erwähnung nicht zu meinem. Schlimm fand ich ganz andere Dinge.

... link  

 
WELCHE PROZESSE, WELCHE KLÄGER, Bitte Links und ggf. Aktenzeichen.
Oder Klappe halten.

... link  

 
@"Dein gebetsmühlenartig wiederholtes Gasthausproblem wird auch nach der hundertsten Erwähnung nicht zu meinem". Zum Zeitpunkt, als die Gastronomieverbote galten war genau das eines der Hauptthemen für manhartsbergsche Beschwerden und Nölereien.

... link  

 
War es. Im übrigen waren die Einschränkungen für Ungeimpfte in Deutschland tatsächlich überschaubar.

Es gibt halt kein Recht, andere unbekümmert anstecken zu können.

... link  

 
War es nicht. Es war Thema, um die Lächerlichkeit mancher Vorschriften aufzuzeigen, nicht mehr. An die ich mich im übrigen gehalten habe. Ich war auch nie krank und habe niemanden unbekümmert angesteckt.

... link  

 
Schreihals, u.a. diese Kanzlei befasst sich mit Impfschäden. Geht es hier eurer Meinung nach nur um Instrumentalisierung?

... link  

 
Na toll, es gibt eine Kanzlei, die sich mit Impfschäden befasst.

Schon mal den Beipackzettel von Aspirin gelesen? Was das für Nebenwirkungen hervorufen kann bzw. könnte! Jeder Mensch hat nun mal seine ganz eigene Krankheitsgeschichte, und dabei kann es eben sein, dass es mal Probleme gibt. Müssten Impfmittelhersteller - die ja ausdrücklich dazu gedrängt wurden, möglichst schnell Impfstoffe zu entwickeln - für jede theoretisch denkbare Nebenwirkung haften, gäbe es überhaupt keine Impfstoffe mehr.

Wenn jemand 14 Tage nach der Impfung einen Schlaganfall erleidet, liegt die Vermutung nahe, die Impfung könnte etwas damit zu tun haben. Doch bei Millionen Impflingen werden - ab einem bestimmten Datum gerechnet - eine gewisse Zahl von Menschen einen Schlaganfall erleiden, ob sie nun an diesem Datum geimpft wurden oder nicht. Je später der vermeintliche "Impfschaden", umso schwerer die Zuordnung. Die individuelle Krankengeschichte spielt eine gewichtige Rolle.

Aber kümmert sich der Nicht-Geimpfte um den Schaden, den er anrichtet, wenn er eine andere Person ansteckt, die dann schwer erkrankt und eventuell mit Langzeitschäden zu kämpfen hat?

Es ist nun mal alles im Leben eine Abwägung von Interessen. Niemand musste sich impfen lassen. Er musste dann halt gewisse Einschränkungen in Kauf nehmen, damit andere nicht gefährdet werden.

Der Schwurbler möchte selbst jeden vermeintlichen Impfschaden reklamieren. Welche Schäden er selbst bei anderen anrichtet, interessiert ihn nicht.

Tolle Perspektiven für die nächste Pandemie, mit einem vielleicht etwas härteren Virus.

... link  

 
Was ist jetzt der Stand der Dinge bezüglich unterschiedlicher Ansteckungsgefahr durch Geimpfte und Ungeimpfte?

... link  

 
Geimpfte tragen bzw. trugen weniger zum Infektionsgeschehen bei, weil ihr Risiko, sich überhaupt zu infizieren, deutlich geringer ist und sie überdies bei einer Infektion das Virus kürzer ausscheiden als eine ungeimpfte Person.

... link  

 
Ich hatte weder Covid noch einen positiven Test, dafür sehe ich jetzt nach ein paar Insektenstichen sehr bedenklich aus.
Was Du schreibst, glaubst Du wohl selbst nicht.
https://x.com/BBarucker/status/1801178514952974529

... link  

 
Q.E.D.

... link  

 
Bei den ehemaligen blogger.de-Beiträger-*:innen h. und n. war das andere psychologische Extrem noch exponierter zu studieren als jetzt und hier. Wer 2022 nicht mindestens 6, 7, 8-mal coronergeimpft war, war sinngemäß so gut wie nazi. Mindestens!

Der Popcornfaktor bei euch ist gut, der Erkenntnisfaktor meh. Es geht selbst nach Jahren noch darum, sich psychohygienisch zu erleichtern und den anderen Niemand wie das Böse selbst rhetorisch abzuwatschen und die goldene Ananas zu gewinnen, indem man nun das fünfte Jahr hintereinander dieselben unbedeutenden einzelnen Randfiguren gemeinsam verkloppt.

Muss schön sein. Macht bitte weiter, es ist psychologisch unterhaltsam, wie lauter Leute mit IQ 250 über Jahre ohne Verhaltensanpassung aus der Haut fahren und rotzigtrotzig wie Teenager die reine Stirn der Engel zu Markte tragen.

Seid ihr wenigstens acht mal geimpft wie ich? Weil sonst seid ihr in allem Eifer nicht eifrig genug und habt versagt und s.o.

... link  

 
Vielleicht ist manhartsberg ja doch ansteckend, wenn Du jetzt den gleichen Blödsinn verzapfst wie sie.

2022 konnte man allenfalls die dritte Impfung (Booster) erhalten haben, und die meisten haben es dann auch dabei belassen.

... link  

 
Wegsperren ist immer gut
@manhartsberg "Du würdest mich wegsperren".

https://netbitch1.twoday.net/stories/2311073/

... link  

 
Ein gut gealterter Klasssiker.

... link  

 
@"Es geht selbst nach Jahren noch darum, sich psychohygienisch zu erleichtern und den anderen Niemand wie das Böse selbst rhetorisch abzuwatschen und die goldene Ananas zu gewinnen, indem man nun das fünfte Jahr hintereinander dieselben unbedeutenden einzelnen Randfiguren gemeinsam verkloppt." ----- Falsch. Es geht darum, in durchaus ernst gemeinten Angelegenheiten, wie Coronamaßnahmen, Positionierung politischer Randgruppen, Populismus und Propaganda weiterhin bei den Fakten zu bleiben und darüber auf einer ernsten Ebene zu diskutieren, politische Seitenhiebe und metaphorische Satiren eingeschlossen.

Und auch wenn es bedeutungslose Randfiguren sind, die in einer Seitenstraße von Kleinbloggersdorf obskure Standpunkte vertreten sind diese Standpunkte doch andernorts wirkungsmächtig und massenkompatibel. Wewegen ihnen an Orten wie diesem heftig und lautstark widersprochen und sie in ihren Grundstrukturen auseinandergenommen werden.

... link  

 
Ja, der Klassiker ist immer noch lesenswert.

... link  

 
Meinst Du sowas mit massenkompatibel?

... link  

 
Stefan Homburg
@SHomburg
CORONA-INFEKTIONEN SIND PRAKTISCH GLEICH NULL

Mindestens 1,4% der Tests sind positiv falsch. Bei 300.000 Tests wöchentlich ergibt das 4.200 Fehlresultate.

Das sind mehr "Infektionen" als letzte Woche gemeldet. Das Virus ist verschwunden.

7:57 AM · May 27, 2020

... link  

 
Was hättest Du gemacht, wenn nach Deiner Impfung etwas passiert wäre? Könntest Du mir das bitte beantworten ohne Gemeinheiten, Scherze etc.?

... link  

 
Korrelation und Kausalität sind zweierlei. Wenn jemand nach der Impfung Herzprobleme bekommt, dann kann es auch daran liegen, daß diese Person soche Herzprobleme bereits vor der Impfung hatte und diese bisher nicht entdeckt waren. Ähnliches für andere Erkrankungen. Um also hier überhaupt urteilen zu können, muß man den ganz konkreten Fall kennen. Und dieser muß von VERSCHIEDENEN MEDIZINERN beurteilt werden. Aber sicherlich nicht von Laien, die eine Kausalität vermuten, wo möglicherweise aber gar keine ist.

... link  

 
Ich meinte in etwa die Situation, wenn ein wie auch immer gearteter Krankheitszustand eintritt, von dem Du fest überzeugt bist, er wäre auf die Impfung zurückzuführen. Und wenn medizinisch auch nichts dagegen spräche, Ärzte und Umfeld aber womöglich skeptisch, jedenfalls nicht unterstützend reagierten.

... link  

 
Es gibt auch Menschen, die sind davon überzeugt, daß sie mit Chemtrails vergiftet werden.

Und was scheinbar empirische Evidenzen betrifft, so sind diese vielfach und wo es um Wissenschaft geht, keineswegs evident. Der Phantomschmerz ist ein solches Beispiel, wenn ein Mensch ohne Beine in den Beinen Schmerzen hat, die er dort aber gar nicht haben kann.

Um herauszubekommen, ob etwas eine einfache Korrelation ist oder eine tatsächliche Kausalität, genügen keine Glaubensannahmen. Hinzu kommt, daß bei vielen Menschen eine rege Phantasie auch Auswirkungen auf die Psyche und damit auf die Wirklichkeitsannahmen haben kann (im Sinne von Autosuggestionen), so daß Geglaubtes und Gemutmaßtes zur Wahrheit wird - meist aus dem Grunde, weil keine anderen und keine wissenschaftlichen Erklärungen zur Verfügung stehen. Was bei einem komplexen Thema auch nicht weiter verwunderlich ist, denn kaum einer dürfte auf solchem Gebiet tatsächlich Experte sein.

... link  

 
D.h., Du würdest, wenn es Dich beträfe, keinen Zusammenhang sehen und der Impfung weiterhin positiv gegenüberstehen. Danke.
https://x.com/BBarucker/status/1801254631974072491
ed. m.

... link  

 
Ich würde keine Selbstdiagnosen machen, die ich ja nunmal nicht stellen kann, weil ich dazu gar nicht die Möglichkeiten und erst recht nicht die Ausbildung habe, sondern ich würde hier mehrere Ärzte hinzuziehen und mir Expertenmeinungen einholen. Außerdem würde ich spezielle Adressen mir heraussuchen, wo Universitätskliniken sich mit solchen Fällen befassen.

... link  

 
"Ich meinte in etwa die Situation, wenn ein wie auch immer gearteter Krankheitszustand eintritt, von dem Du fest überzeugt bist, er wäre auf die Impfung zurückzuführen. Und wenn medizinisch auch nichts dagegen spräche, Ärzte und Umfeld aber womöglich skeptisch, jedenfalls nicht unterstützend reagierten."

Sowas gibt es beileibe nicht nur bei Coronaimpfungen, sondern bei jedem Medikament, Lebensmittel, Gentechnik, Glyphosat, ärztlichem Kunstfehler. Ich kann immer irgend ein Gesundheitsproblem diesen Faktoren anlasten, und manchmal auch zu Recht.

Mir fiel vor einiger Zeit ein Betonbrocken von einem Balkon auf die Schulter. Obwohl hier die Kausalität nun wirklich außer Frage steht, wird trotzdem prozessiert, wer daran Schuld hat. Der Anwalt des Hausbesitzers argumentiert tatsächlich, ich hätte wissen müssen, dass der Balkon marode war, weil ich da öfter entlanggehe, und hätte daher nicht zu nahe an der Hauswand entlanggehen dürfen. Das ist natürlich absurd, und er kommt damit auch nicht durch, aber versucht wird sowas.

Wenn es mir unmittelbar nach einer Impfung sehr schlecht ginge, würde ich selbstverständlich alles genau ärztlich untersuchen lassen und auch nicht locker lassen.

Es geht gar nicht darum, dass Menschen das machen, sondern dass von "Plandemie" gefaselt wird, von der großen staatlichen Coronaverschwörung (deren Sinn ich leider nicht erkenne). In dem von manhartsberg verlinkten Twitterstrang von Homburg ist eine herrliche Blütenlese der idiotischsten Schwurblerargumente exzerpierbar. Das gipfelt in dem Satz von Homburg, dass er lieber Krebs bekommen würde anstatt ein von Biontech entwickeltes Mittel gegen Krebs zu nehmen. Da Krebs nicht ansteckend ist, verorte ich das unter Darwin Award.

... link  

 
Verschwörungen kann ich mir durchaus vorstellen, besonders, wenn es wie hier um viel Geld geht. Den Strang kann ich momentan nicht lesen. Von Herrn Homburg habe ich noch zu wenig gelesen, um ihn einschätzen zu können. Aber mich interessiert mehr, was renommierte Mediziner wie Sönnichsen z.B. antreibt zu "Schwurblern" zu werden, wie Du es ausdrückst.

... link  

 
Bei Sönnichsen mag es eine Rolle spielen, dass er stark von der Anthroposophie beeinflusst ist - das erst mal als Arbeitshypothese.

... link  

 
Ja, immer diese clandestine Unterwanderung der "Wissenschaft" durch die schlimmen Esoteriker..
https://scienceblogs.de/gesundheits-check/2022/12/03/died-suddenly-und-andreas-soennichsens-schweigen/

bersarin, warst Du schon mal in der Villa Aurora in P.P.?

... link  

 
Was hat das mit diesem Thema zu tun?

... link  

 
Irgendein Zusammenhang ließe sich schon konstruieren, aber Spaß beiseite, ich bin da schon länger dran und hätte gerne einen Augenzeugenbericht. Und ich beschmutze doch nicht das Blog der Marquise du Deffand des 21. Jahrhunderts.

... link  

 
Kannst Du das einfach mal präzise fassen? Solcher Abschweif führt eben genau dazu, daß man Dich vielfach als Faselerin wahrnimmt. Es geht hier nicht um die Villa Aurora. Und wenn es zu dem hier Thematisieren einen solchen Bezug gäbe, dann solltest Du diesen auch explizit und gedanklich nachvollziehbar hier kommunizieren und nicht irgendwas herumschreiben.

... link  

 
Am Ende gibt es noch einen Verschwörungszusammenhang Lion Feuchtwanger - Bill Gates - Don Alphonso ;-)

... link  

 
And now to something completely different...

... link  

 
Habe die Mailadresse übersehen.
Es geht um eine Collage zur Geschichte einiger Häuser. Und die Häuser gehören weder BG noch DA.

Die Erklärungsversuche zur "Sönnichsen-Wende" in den Scienceblog-Kommentaren, ist da einer für euch dabei?

... link  

 
Soll diese Orgie der Irrelevanz hier so weitergehen?

... link  

 
Wird sie nicht, weil ich nämlich von meinem Hausrecht des Löschens Gebrauch machen werde.

... link  

 
Sag mal manhartsberg, nimmst Du eigentlich LSD oder Fliegenpilz oder irgend so etwas und assoziierst Dich deshalb von einem Thema zum Nächsten?

... link  

 
Nein, entschuldige. Keine Drogen, auch kein Alkohol. Mir geht es nur momentan nicht so gut. Meer bricht auseinander.

... link  

 
Das ist schrecklich, aber dann solltest Du Dir professionelle Hilfe organisieren, die Du hier nicht finden wirst.

... link  

 
Die würde ich hier auch nicht suchen, Prinz Eisenholz.
Könnt ihr mir trotzdem erklären, was ihr an Herrn Sönnichsen auszusetzen habt?

... link  

 
Ist das hier das Auskunftbüro? Haben wir hier Hausaufgaben für Frau manhartsberg zu erledigen? Was geht uns Herr Sönnichsen an?

... link  

 
Sieh es positiv. Wäre ich Frau Buyx..

... link  

 
Abgesehen davon, dass Homburg sich in dem verlinkten Posting selber lächerlich macht (Link "Klingbeil in der Antifa" und dahinter Schilderung einer kreuzbraven Spießer-Politikerkarriere mit nix Antifa, menno, wenn ich bedenke, dass es in meinen Kreisen mal zum guten Ton gehörte, mit Schlagstock und Armschienen zur Demo zu gehen) hat das keinerlei Relevanz zu dem Thread hier oder meinem Blog. Ich werde hier künftig von der Löschtaste Gebrauch machen.


https://www.volksverpetzer.de/analyse/homburg-faktencheck-unserioes/?utm_source=google&utm_medium=cpc&utm_campaign=16096689042&utm_content=131716819174&utm_term=stefan%20homburg&gad_source=1&gclid=CjwKCAjw65-zBhBkEiwAjrqRMMBRLV92N54GKd7NncrhUlOEUgihaxUVJw6hjYlwxuLLO7RLuLyqFxoCMuIQAvD_BwE

... link  

 
Ist etwas Galgenhumor in Bezug auf bersarins Faselvorwurf und avantgardes Anwaltsusancenerklärung wirklich so schlimm?

... link  

 
Jeder kann jeden wegen Beleidigung anzeigen. Ob "faseln" eine Beleidigung ist, wage ich zwar zu bezweifeln, aber das ist nicht meine Angelegenheit.

Die Beleidigungen, die der Chronist äußerte, waren da schon anderes Kaliber.

... link  

 
Wie man, manhartsberg, Deinen zahlreichen Kommentaren entnehmen kann, ist der Begriff des Faselns nicht nur eine Tatsachenbehauptung, sondern zudem eine ziemlich höfliche Umschreibung für das, was Du hier im Blog vielfach ablieferst. Ich würde sogar noch ein Adjektiv da hinzufügen: wirres Faseln. Und wenn mich eine dunkle Ahnung und Vermutung nicht täuscht, stehe ich mit dieser Ansicht nicht ganz alleine da.

... link  

 
bersarin, Du Meister der bestechenden Feingeisterei, Du zweithöflichstes Opfer der pointierten Wortsucht, Du darfst das natürlich behaupten, ohne eine Klage befürchten zu müssen.

edit: Rest aus angekündigten Gründen gelscht.

... link  

 
Ich mache den Thread jetzt dicht.
Da das Alles hier zu nichts mehr führt werden weitere Kommentare hier gelöscht.

... link  

 
endlich! 😉

... link  

 
Gelöscht

... link  

 
Feigling

... link  

 
Sorry, ein Nachklapp muss noch sein. Es ging bei der Anzeige, wie ich schon vermutete, nicht um den Vorwurf des Faselns, sondern wohl um wesentlich unappetitlichere Nazi-Vergleiche.

https://twitter.com/Susanne45217800/status/1801167985601589672/photo/1

https://twitter.com/WahnSager/status/1800501306987294973/photo/2

Ob es überhaupt eine diesbezügliche Anzeige gab, ist natürlich auch nicht belegt.

... link  

 
Nazi-Vergleich ist noch harmlos gesagt. Homburg droht ja implizit, dass Leute, die Menschen wie ihn des Verschwörungsglaubens bezichtigen und die Corona-Maßnahmen der Regierung verteidigen hängen sollten und zielt dafür Streicher als Beispiel/Vergleich heran.

... link  

 
So, und jetzt ist Schluss hier. Es sei denn, es gibt einen Bezug zum Anfangsposting.

... link  

 
Ja, zum Ausgangspostung fällt mir ein, dass ich mal einer Frau gesagt habe, sie hätte eine hübsche Tasche, sie aber verstanden hat, sie hätte ein hübsches Döschen...

... link  

 
Oha, das gibt den Auftakt zu heiklen Folge-Missverständnissen;-)

... link  

 
Ja wir haben uns anschließlich sehr köstlich weiter missverstanden ;-)

... link  

 
Neuer, chiffrierter Angrabespruch
"Lass uns schmutzige Missverständnisse haben!".

So was wie Potter Steward, Feinstein und Brownmillers bei R.A. Wilson.

... link  


... comment